Demo 02.06.16

Unter dem Dach des Bundeverbands Erneuerbare Energie (BEE), zusammen mit dem Deutschen Bauernverband (DBV) und der Industriegewerkschaft Metall Küste (IG Metall Küste) und dem Bundesverband Bioenergie (BBE) zogen am 02.06.2016 Tausende von Demonstranten durch das Regierungsviertel in Berlin. Sie fordern die Bundesregierung auf, ihrer Verantwortung für den Klimaschutz und die 350.000 Arbeitsplätze in den Erneuerbaren Energien endlich gerecht zu werden. Das Motto lautete: „Energiewende Retten!“.

In Sorge um die Erde als Lebensgrundlage und unsere wirtschaftliche Stärke als Technologieführer in Erneuerbaren Energien kommt es zum Schulterschluss von BEE, DBV und IG Metall Küste. Grundsätzlich begrüßen die Verbände, dass es überhaupt eine Einigung zwischen Bundesregierung und Ländern zur Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) gibt, kritisieren aber gleichzeitig vehement das starke Einbremsen der Ausbaudynamik. Die Reform müsse eine verlässliche Perspektive für die Arbeitsplätze geben. Die Hersteller und Zulieferer entlang der landwirtschaftlichen und industriellen Wertschöpfungskette der Rohstoffgewinnung, des Erneuerbaren Energieanlagenbaus und der Energieerzeugung sind die industrielle Basis der Energiewende. Um Innovationskraft und Arbeitsplätze in der Wind- und Solarindustrie zu erhalten, ist eine wirtschaftliche Dynamik erforderlich. Diese Dynamik wird mit den vielen Deckelungen im neuen EEG abgewürgt.

Zur Bestellung von Bildern in Druckqualität wenden Sie sich bitte an vasbnnnanesnnnovbraretvr.qr.

Bildnachweis in folgender Bildergalerie:
Bundesverband Bioenergie e.V.

© Bundesverband Bioenergie e.V. 2017